Stadtteilgenossenschaft Gaarden eG

U.Sch.I

Unsere Schul-Initiative

 

Unsere Schulinitiative (kurz: U.Sch.I) bietet jungen Müttern im Bezug von ALG II die Möglichkeit, den ESA (Erster Allgemeinbildender Schulabschluss) oder den MSA (Mittlerer Schulabschluss) nachzuholen.

 

Die Schüler*innen nehmen hierbei die Möglichkeit wahr, ihren Schulabschluss über externe Abschlussprüfungen zu erlangen. Sie werden im Vinetazentrum über durchschnittlich neun Monate betreut und in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch, sowie in den Nebenfächern Geschichte, Wirtschaft-Politik und Biologie durch Lehrkräfte der Förde-Volkshochschule Kiel auf die jeweiligen Abschlussprüfungen vorbereitet.  Zusätzlich involviert dieses Projekt eine zweimonatige Vorbereitungs- und 3-monatige Nachbereitungsphase (bei Bedarf auch länger).

 

2018 erhielt U.Sch.I die Auszeichnung Demografie Gestalter 2018 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Hierzu gibt es auch einen kleinen Film.

 

Das besondere in Kürze:

  • Lernen in Kleingruppen
  • Es entstehen keine Kosten für die Schülerinnen
  • Mitgestaltung der Unterrichtszeiten und des Unterrichts
  • Begleitung durch feste AnsprechpartnerInnen
  • Kinderbetreuung während der Unterrichtszeiten bei Bedarf
  • Unterstützung bei der Suche nach KiTa Plätzen
  • Hintergrundwissen

 

Das Projekt U.SCH.I. startete 2010 in enger Zusammenarbeit mit den damaligen Schülerinnen, die den Aufbau maßgeblich partizipativ unterstützten. Seitdem begleiten wir jedes Jahr junge alleinerziehende Mütter auf ihrem Weg zum Schulabschluss. Bisher konnten 73 Schülerinnen ihren Schulabschluss bei uns nachholen und sich so eine nachhaltige Perspektive für ihre berufliche Zukunft schaffen.

 

Finanziert wird U.Sch.I durch Zuwendungen des Jobcenters und ist des Weiteren auf Spendengelder angewiesen. In den letzten Jahren haben die Soroptimistinnen uns regelmäßig unterstützt.

 

gefördert durch: